Skip to main content

Wallbox 11kW Mennekes AMTRON Compact C2 (inkl. 5m Ladekabel)

Hersteller-WB
Ladeleistung,
SchutzartIP54, für den Außenbereich geeignet
LadesteckerTyp 2
Ladekabel
Ladekabel Länge5 Meter
Fehlerstrom SchutzDC-Schutz
KommunikationNein
Energiezähler
Freigabekontakt
Zugriffsschutzüber Freigabekontakt nachrüstbar

Beschreibung

Wallbox 11kW Mennekes AMTRON Compact

incl. 5m Ladekabel

© Mennekes

Ladegeschwindigkeit der Mennekes AMTRON Compact Wallbox

Mit dieser Ladestation laden Sie Ihr Elektroauto mit bis zu 11kW, dies ist bis zu 5x schneller als an einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose.
Voraussetzung ist, Ihr E-Auto unterstützt diese Geschwindigkeit ebenfalls. Sollte dies nicht der Fall sein, wird es automatisch von der Wallbox mit der optimalen Ladeleistung geladen. 

Die maximale Ladeleistung der Ladestation muss auf die vorgelagerte Installation (Kabelquerschnitt und Absicherung) angepasst sein. Dafür lässt sich Wallbox auf folgende feste Maximalladeleistungen konfigurieren:

  • 1,4 kW (1x 6A) – 3,7 kW (1x16A)
  • 4,2 kW (3x 6A) – 11 kW  (3x16A)

Einstellbereich: 6A – 8A – 10A – 13A – 16A, 1-phasig sowie 3-phasig.

Installation der Mennekes AMTRON Compact Wallbox

Diese Wallbox hat bereits serienmäßig einen DC-Fehlerstromsensor integriert. Dieser ist für das mehrphasige Laden von Elektrofahrzeugen zwingend vorgeschrieben.
Wenn die Gleichstromfehler- Überwachung nicht bereits in der Ladestation integriert ist, muss diese über einen teuren FI Typ A-EV oder Typ B (Kosten ca. 300€) in der Unterverteilung integriert werden.

Für die fachgerechte Installation ist bei dieser Wallbox lediglich der wesentlich günstigere FI Typ-A (ca. 25€), sowie der passende Leitungsschutzschalter in der Hausinstallation erforderlich.

Informationen zur Installation und der Elektro- Komponenten finden Sie hier:

© Mennekes

Ladekabel bereits integriert

Bei diesem Modell ist bereits ein Ladekabel fest angeschlossen. Das spart Ihnen das ständige ein- und auspacken des Kabels bei jedem Ladevorgang. Durch die praktische Kabelhalterung ist immer alles aufgeräumt und die Wallbox jederzeit sofort ladebereit.

Die Länge des Ladekabels ist mit 5m gut bemessen.

Zusatzfunktionen und Extras

  • Integrierte Kabelaufhängung
  • Betriebsstatus durch klar verständliche Symbole und LEDs auf dem Infofeld
  • Potenzialfreier Eingang für externe Autorisierung (z.B. RFID, Schlüsselschalter) oder Leistungsbegrenzung (PV-Anlage)
  • Sleep-Modus für minimalen Stand-By Verbrauch von nur 1 Watt
© Mennekes

Produktvideos der Mennekes AMTRON Compact:


Erfahrungsberichte

Kommentare

Ulrich Fritzler 31. Mai 2020 um 14:28

Guten Tag,

bei mir wurde gerade die Wallbox AMTRON Compact C2 11kW installiert. Alles so weit in Ordnung.
Zur Absicherung gegen Fremdbenutzung (frei zugänglicher Carport) würde ich gerne einen RFID-Schutzschalter
mit Schlüsselanhänger anbauen. Laut Ihrer Beschreibung ist das technisch möglich.

Haben Sie ein entsprechendes System in Ihrem Portfolio oder können Sie eines empfehlen?

Mit freundlichem Gruß

Ulrich Fritzler

Antworten

wallbox-info.de 1. Juni 2020 um 19:37

Wir selber haben noch kein RFID Lesesystem installiert, allerdings haben wir bereits 2 Kunden folgendes System empfohlen:

RFID Lesegerät: https://amzn.to/2Mg7opw
Zusatztags als Anhänger: https://amzn.to/3cnw2iH
230V auf 12/24V Netzteil: https://amzn.to/2U2Um38

Leider laufen RFID Lesegeräte in der Regel über 12V oder 24V, daher muss zusätzlich ein Kleines Netzteil untergebracht werden. 2 RFID Karten gehören bereits zum Lieferumfang des Lesegerätes, die Schlüsselanhänger müssen separat bestellt werden.

Die Wallbox selber besitzt einen Freigabekontakt, welcher entsprechend der Anleitung (https://datatransfer.chargeupyourday.de/Graphics/Pic0/1027100DS-1_BA-IA_AMTRON-Compact_v00_26-06-2019.pdf) unter Kapitel 5.6.2 an den Klemmen 1+2 anliegt. Zusätzlich muss die Wallbox, wie in Kapitel 6.1.3 beschrieben, auf die Betriebsart: “externe Betriebsart” eingestellt werden.

Laut Bedienungsanleitung des RFID Lesegerätes (https://wallbox-info.de/wp-content/uploads/2020/06/ELV_RFID_Lesegeraet.pdf) muss an den Klemmen 1+2 die Spannungsversorgung 12V oder 24V vom Netzteil angeschlossen werden (siehe Kapitel 3.2).
Die Klemmen 4+5 müssten die Anschlussklemmen für die Wallbox sein.
Die Schaltausgänge des Lesegerätes (Klemmen 4+5) können als Ein/Aus-Kontakt (erstes Auslösen Ein, nächstes Auslösen Aus) oder für eine automatische Haltezeit zwischen 1 und 99.999 s konfiguriert werden (siehe Seite 21).

Dies alles natürlich ohne Gewährleistung und Funktionsgarantie, jedoch haben wir bisher keine negative Rückmeldung erhalten.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *