Skip to main content

Getestet: Webasto Pure Wallbox im Test

© Webasto

Lieferumfang der Webasto Pure Wallbox:

Die Webasto Pure Wallbox wird gut verpackt in einem Karton geliefert. Bestellbar ist die Ladestation mit 11kW sowie 22kW Ladeleistung, wobei der Aufpreis für die höhere Ladeleistung bei ca. 120€ liegt. Beide Varianten haben bereits ein 4,5 Meter Typ-2 Ladekabel fest installiert, wodurch sich der Ladevorgang recht komfortabel gestaltet. 

© Webasto

Der Lieferumfang der Webasto Wallbox besteht neben dem Gerät selber aus dem Installationsrahmen incl. integrierter mini Wasserwaage, Befestigungsmaterial, 2 Schlüsseln, einer Checkliste und der Montage & Bedienungsanleitung.

Optik & Design der Webasto Wallbox:

Die Box hinterlässt einen soliden Eindruck, die Verarbeitung lässt sich durchweg als gut bezeichnen. Die Abmessungen der Wallbox sind mit 225mm x 447mm x 116mm (BxHxT) gut dimensioniert.

Die Ladestation besteht aus einem soliden Gehäuse in dem auch direkt eine Kabelhalterung integriert ist.
Das 4,5 m lange Typ-2 Ladekabel ist bereits fest angeschlossen und kann bei Nichtbenutzung bequem um die Wallbox gewickelt werden. Durch den integrierten Typ 2 Steckerhalter sieht die Wallbox stehts ordentlich und aufgeräumt aus.

Den aktuellen Status der Box kann man an der langgezogenen LED Leiste ablesen, welche senkrecht in der Front der Webasto Wallbox integriert ist. Als Bedienelemente sind ein Touch Taster sowie ein Schlüsselschalter an der Box vorhanden.

Die Webasto Pure Wallbox gefällt uns optisch gut, bei solider Verarbeitungsqualität. Auch an der Wand montiert macht die Ladestation einen guten Eindruck und wirkt durch die integrierte Kabelhalterung und dem Typ 2 Steckerhalter stets ordentlich und aufgeräumt.

Installation der Webasto Pure Wallbox:

Die Installation der Webasto Pure Wallbox gestaltet sich durch den beigefügten Installationsrahmen sehr einfach und wird in der Montageanleitung sehr gut beschrieben.

Der mitgelieferte Installationsrahmen wird über 4-Punkte mit Schrauben bzw. Dübeln (8mm), je nach Montageuntergrund, befestigt. Durch die integrierte Wasserwaage lässt sich der Rahmen sehr gut gerade ausrichten. 

Die Kabeldurchführung kann dabei entweder von hinten oder von oben, unten, links, rechts erfolgen. Eine entsprechende Aussparung ist bereits im Installationsrahmen vorhanden und muss entsprechend der Kabelführung ausgebrochen werden. Anschließend lässt sich die Webasto Pure Ladestation auf den Rahmen oben einhaken und mit 2 weiteren Schrauben sicher befestigen. 

Der Innenraum wirkt sehr aufgeräumt und durchdacht. Die Anschlussklemmen für die Zuleitung sind schnell gefunden und farblich gut markiert. Eine wasserdichte Kunstoffverschraubung zur Einführung des Anschlusskabels ist ebenfalls vorhanden. 

Für eine elektrische Fachkraft sollte die elektrische als auch die mechanische Installation kein Problem darstellen und innerhalb kürzester Zeit erledigt sein.

Die Betriebsart (1-phasig oder 3-phasig) sowie der Ladestrom (16A oder 32A) lassen sich über zwei Dip-Schalter einfach parametrieren. Dies sollte direkt bei der Installation anhand der eingesetzten Leitungsabsicherung und maximal gewollter Ladeleistung eingestellt werden.

Allgemeine Informationen zur Installation und der Elektro- Komponenten finden Sie hier.

© Webasto

Sicherheit Webasto Ladestation:

FI-Schutzschalter:

Die Webasto Pure Wallbox ist bereits serienmäßig mit einem DC-Fehlerschutzsensor gegen auftretende Fehlerströme (Gleichstrom 6mA) ausgestattet. Dadurch sind bei der Elektroinstallation nur ein günstiger FI-Schutzschalter vom Typ A sowie der passende Leitungsschutzschalter in der Unterverteilung vorzusehen.

Schutzart:

Die Schutzart gibt der Hersteller mit IP54 (siehe Schutzarttabelle) an, was das Gerät als staubdicht und wassergeschützt gegen allseitiges Spritzwasser ausweist.

Dadurch kann das Gerät in der Garage sowie dem Carport aber auch frei an der Hauswand bedenkenlos betrieben werden.

Funktionen und Bedienung der Webasto Pure Wallbox:

Die Bedienung der Webasto Pure Wallbox wurde bewusst einfach gehalten. Der Typ-2 Ladestecker wird aus der integrierten Halterung der Wallbox genommen und in den Ladeanschluss des Elektrofahrzeugs gesteckt. Der Ladevorgang startet anschließend automatisch, es sei denn die Wallbox ist noch durch den Schlüsselschalter gesperrt. Über diesen kann die Ladestation vor unberechtigter Benutzung gesichert werden. 2 Schlüssel liegen der Wallbox bei, welche sich in beiden Positionen aus der Ladestation abziehen lassen.

Beendet wird der Ladevorgang mit der Entriegelung des Ladesteckers auf der Fahrzeugseite.

Sollte die Ladung aus irgendeinem Fehlergrund unterbrochen worden sein, setzt die Wallbox selbständig den Ladevorgang weiter fort, nachdem der Fehler behoben ist.

© Webasto
© Webasto

 

Der aktuelle Status der Wallbox lässt sich an dem mittig integrierten LED Streifen gut ablesen:

Standby / Betriebsbereit = LED leuchtet  blau
Ladevorgang aktiv = LED leuchtet grün
Fehler = LED leuchtet rot
Programmiermodus aktiv = LED leuchtet weiß

Weitere Betriebs- sowie Störzustände lassen sich ebenfalls über die LED ablesen und mit Hilfe des Handbuchs genauer diagnostizieren.

Leider verfügt die Webasto Pure Ladestation über keinen externen Freigabekontakt um z.B. eine einfache PV-Anbindung bei einem definierten Überschuss zu realisieren. Außerdem lässt sich die Ladeleistung bzw. der Ladestrom nur zwischen 16A und 32A wechseln. Eine feinere Einstellung wäre für manche Anwendungszwecke wünschenswert.

Fazit zum Test der Webasto Pure Ladestation:

Die Webasto Ladestation ist eine solide und gut verarbeitete Wallbox mit einem sehr guten Preis- Leistungs- Verhältnis. Unsere Test Ladevorgänge mit einem Tesla Model S, Renault Zoe Q210, VW e-up! sowie einem elektro Smart absolvierte die Ladestation einwandfrei ohne Fehler.  

Durch die integrierte Schlüssel Freigabe lässt sich die Wallbox sehr gut gegen ungewollte Benutzung schützen, gerade wenn die Ladestation frei zugänglich z.B in einer Auffahrt oder einem Carport installiert wurde.

Die integrierte Kabel- und Stecker- Halterung ist zudem sehr praktisch und lässt die Ladestation stets ordentlich und aufgeräumt aussehen. Das integrierte Ladekabel ist mit 4,5m ausreichend dimensioniert, dürfte aber gerne auch etwas länger sein.

Wer eine einfach zu bedienende Wallbox sucht und auf weitere technische Spielereien verzichten kann, wird mit der Webasto Pure Ladestation sehr zufrieden sein.

Die Ladestation ist mit 11kW als auch 22kW Ladeleistung erhältlich. Der Aufpreis auf die höhere Leistung liegt bei ca. 120€. Da die 22kW Wallbox auch problemlos mit 11kW betrieben werden kann, sollte man prüfen, ob die Investition in die 22kW Ladestation nicht zukunftsicherer ist.  

9 / 10 Wallbox-Info.de
Preis9.5
Ausstattung8
Sicherheit9
Bedienung9.5

Bedienungs- und Installationsanleitung Webasto Pure Home Wallbox:

Auch der ADAC testet die Webasto pure Wallbox mit "sehr gut":

12
ADAC Test 08/19 sehr gut (1,2) ADAC Test 08/19 sehr gut (1,2)
Modell Wallbox 11KW Webasto Pure Home (inkl. 4,5m Ladekabel)Wallbox 22KW Webasto Pure Home (inkl. 4,5m Ladekabel)
SchutzartIP54, für den Außenbereich geeignetIP54, für den Außenbereich geeignet
LadesteckerTyp 2Typ 2
Ladekabel
Ladekabel Länge4.5 Meter4.5 Meter
Fehlerstrom Schutzkeinerkeiner
KommunikationNeinNein
Energiezähler
Freigabekontakt
ZugriffsschutzSchlüsselSchlüssel
DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*

Produktvideo: