Skip to main content

Getestet: Die Heidelberg Wallbox home eco im Test

© Heidelberg

Lieferumfang Heidelberg Wallbox Home Eco:

Die Heidelberg 11kW Wallbox Home Eco (Heidelberger Druckmaschinen AG) wird gut verpackt in einem Karton geliefert. Bestellbar ist die Ladestation mit einem fest installierten 3,5 Meter Typ-2 Ladekabel. Gegen jeweils ca 30€ Aufpreis ist auch eine Version mit einem 5 Meter Ladekabel sowie 7,5 Meter erhältlich.

Ich persönlich würde mindestens den Aufpreis in die 5 Meter Variante investieren, da sich das Laden bzw. Parken durch das längere Typ-2 Kabel wesentlich flexibler gestaltet. Noch besser klappt das mit dem 7,5m Ladekabel, da kann selbst in zweiter Reihe geladen werden.

Die 11kW Wallbox besteht aus der Wandbefestigung incl. aufgesetztem Elektronikgehäuse und dem Wallbox Gehäusedeckel. Dieser wird nach der mechanischen sowie elektrischen Installation einfach auf die Wandbefestigung angeschraubt und dient gleichzeitig als Kabelhalter.

Heidelberg Wallbox Home Eco - Ladestation Elektro- & Hybrid Autos 11 kW maximale Ladeleistung (5m) - 6
© Heidelberg

Heidelberg Wallbox Angebote:

incl. 5m Ladekabel

incl. 7,5m Ladekabel

Unboxing Video Heidelberg Wallbox 11kW

Optik & Design der Wallbox:

Bei dem Preis der Heidelberg Wallbox waren meine Erwartungen was Design, Optik und Verarbeitung angehen sehr gering. Ich erwartete ein mittelmäßig verarbeitetes Kunstoffgehäuse wurde jedoch positiv überrascht.

Die Box hinterlässt einen soliden Eindruck, die Verarbeitung lässt sich durchweg als gut bezeichnen. Die Ladestation besteht aus einem soliden Stahlgehäuse incl. eingelassener Glasplatte.
Die Abmessungen der Box sind mit 295mm x 386mm x 117mm (BxHxT) gut dimensioniert, die Box empfinde ich nicht als klobig.

Das bis zu 7,5m lange Typ-2 Ladekabel ist bereits fest angeschlossen und kann bei Nichtbenutzung bequem um die Wallbox herum gewickelt werden. Ein Typ-2 Steckerhalter ist leider nicht vorhanden, dadurch hängt der Stecker leider in der Luft. Einen zusätzlichen Steckerhalter gibt es aber einzeln zu kaufen und im Zubehör zu finden.

Das einzige Bedien- und Anzeigeelement ist ein einzelner Leuchtdrucktaster an der rechten Seite.

Heidelberg Wallbox Home Eco - Ladestation Elektro- & Hybrid Autos 11 kW maximale Ladeleistung (5m) - 1

Installation der Heidelberg Wallbox:

Die Installation gestaltet sich bei der Heidelberg Wallbox sehr einfach und wird in der beigefügten Montageanleitung sehr gut beschrieben.

Die Wandbefestigung wird über 3-Punkte mit Schrauben bzw. Dübeln, je nach Montageuntergrund, befestigt.

Anschließend lässt sich das Elektronikgehäuse über 4 Schrauben öffnen und legt den kompletten Steuer- und Leistungsteil frei.

Der Innenraum wirkt sehr aufgeräumt und durchdacht. Die Anschlussklemmen für die Zuleitung sind schnell gefunden und gut beschriftet.

Eine wasserdichte Kunstoffverschraubung zur Einführung des Anschlusskabels ist ebenfalls vorhanden.

Die Wallbox kann sowohl 1-phasig als auch 3-phasig zwischen 6A und 16A betrieben werden. Der Ladestrom kann in 2A Schritten eingestellt werden, was eine sehr flexible Einstellung der Ladeleistung zulässt.

Für eine elektrische Fachkraft sollte die elektrische als auch die mechanische Installation kein Problem darstellen und innerhalb kürzester Zeit erledigt sein.

Der Ladestrom der Wallbox lässt sich über einen kleinen Drehschalter parametrieren. Dieser sollte direkt bei der Installation anhand der eingesetzten Leitungsabsicherung (Sicherungsautomat) und maximal gewollter Ladeleistung eingestellt werden.

Allgemeine Informationen zur Installation der Elektro- Komponenten sowie des Anschlusskabels finden Sie hier:

Heidelberg Wallbox Installationsvideo:

Sicherheit Heidelberg Ladestation:

FI-Schutzschalter:

Die Heidelberg Wallbox home eco ist bereits serienmäßig mit einer elektronischen Fehlerstromerkennung gegen auftretende Fehlerströme (Wechselstrom 30mA sowie Gleichstrom 6mA) ausgestattet.
Dadurch sind bei der Elektroinstallation nur ein günstiger FI-Schutzschalter vom Typ-A, sowie der passende Leitungsschutzschalter in der Unterverteilung vorzusehen.

Schutzart:

Die Schutzart gibt der Hersteller mit IP54 (siehe Schutzarttabelle) an, was das Gerät als staubdicht und wassergeschützt gegen allseitiges Spritzwasser ausweist.

Dadurch kann das Gerät in der Garage sowie dem Carport aber auch frei an der Hauswand bedenkenlos betrieben werden.

Funktionen und Bedienung der Heidelberg Wallbox:

Die Bedienung der Heidelberg Wallbox wurde bewusst einfach gehalten. Das Kabel muss von der Wallbox genommen und in den Ladeanschluss des Fahrzeugs gesteckt werden.

Sobald dies geschehen ist, startet die Box automatisch den Ladevorgang. Beendet wird der Ladevorgang automatisch mit der Entriegelung des Ladesteckers auf der Fahrzeugseite.

Sollte die Ladung aus irgendeinem Fehlergrund unterbrochen worden sein, setzt die Wallbox selbständig den Ladevorgang weiter fort, nachdem der Fehler behoben ist.

Den aktuellen Status der Box kann dem Leuchttaster (1) an der rechten Seite der Box entnommen werden:

Standby = Led aus
Betriebsbereit = grün
Ladevorgang läuft = grün blinkend

Die verschiedenen Störzustände lassen sich ebenfalls über die Led ablesen (rot oder gelb) und mit Hilfe des Handbuchs genauer diagnostizieren.

Die Heidelberg 11kW Wallbox verfügt über keinen Zugriffsschutz. Demnach wäre es prinzipiell für jeden möglich, an der Box zu laden. Optional lässt sich jedoch über einen potenzialfreien Kontakt eine Ladefreigabe, z.B. über einen Schlüsselschalter, nachrüsten.

Anbindung an die PV-Anlage

Durch den vorhandenen Freigabekontakt der Heidelberg Wallbox ist die Anbindung an die eigene Solaranlage problemlos möglich.

Über diesen Kontakt kann die Ladefreigabe des Elektroautos z.B. ab einem definierten PV-Überschuss erfolgen.

Zusätzlich bietet die Heidelberg Wallbox eine sehr flexible Anpassung der Ladegeschwindigkeit (ab 6A = 1,4kW) wodurch sich der PV-Eigenverbrauch beträchtlich steigern lässt.

Unser Fazit zur Heidelberg Wallbox Home Eco:

Die Ladestation macht was sie soll: Sie lädt zuverlässig den Akku des Elekroautos auf.
Wer eine einfach zu bedienende Wallbox sucht, mit der Ladeleistung von 11kW auskommt und weitere technische Spielereien nicht benötigt, kann hier bedenkenlos zugreifen.

Über den externen Freigabekontakt kann eine Verriegelung durch einen Schlüsselschalter erfolgen oder eine einfache PV-Anbindung realisiert werden.

Der Einstellbereich des maximalen Ladestroms zwischen 6A und 16A in 2A Schritten ist ebenfalls für eine PV-Anbindung ideal und generell sehr gut dimensioniert.

Während der Testphase wurde jeder Ladevorgang fehlerlos beendet.
Geladen wurden eine Renault Zoe Q210, ein Smart EQ, ein VW e-up!, sowie ein Tesla S85. Laut Hersteller sollen ältere Renault Zoe nicht geladen werden können, der Akku unserer „alten“ Zoe Q210 ließ sich allerdings völlig problemlos mehrmals aufladen.

9.3 / 10 Wallbox-Info.de
Preis10
Ausstattung8
Sicherheit9.5
Bedienung9.5

Auch der ADAC testete (08/19) die Heidelberg Wallbox "sehr gut":

123
ADAC 08/19 sehr gut ADAC Test 08/19 sehr gut (1,1) ADAC 08/19 sehr gut (1,1) - TOP Kabellänge
Modell Wallbox 11kW Heidelberg Home Eco (inkl. 3,5m Ladekabel)Wallbox 11kW Heidelberg Home Eco (inkl. 5m Ladekabel)Wallbox 11kW Heidelberg Home Eco (inkl. 7,5m Ladekabel)
SchutzartIP54, für den Außenbereich geeignetIP54, für den Außenbereich geeignetIP54, für den Außenbereich geeignet
LadesteckerTyp 2Typ 2Typ 2
Ladekabel
Ladekabel Länge3.5 Meter5 Meter7.5 Meter
Fehlerstrom SchutzDC-Schutz, AC- SchutzDC-Schutz, AC- SchutzDC-Schutz, AC- Schutz
KommunikationNeinNeinNein
Energiezähler
Freigabekontakt
Zugriffsschutzüber Freigabekontakt nachrüstbarüber Freigabekontakt nachrüstbarüber Freigabekontakt nachrüstbar
Details Preis prüfen*Details Preis prüfen*Details Preis prüfen*